Letztes Update am Do, 07.02.2019 12:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steirischer Priester steht Anfang April vor Gericht



Graz (APA) - Ein Priester der Diözese Graz-Seckau muss sich am 4. April im Grazer Straflandesgericht wegen Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses verantworten. Er soll von 2009 bis 2014 sexuelle Handlungen an einer Frau vorgenommen haben. Sie vertraute sich schließlich Bischof Wilhelm Krautwaschl an, und die Diözese leitete den Fall an die Staatsanwaltschaft weiter.

Der Beschuldigte betreute die Frau jahrelang als Seelsorger. Dabei soll es immer wieder zu sexuellen Handlungen gekommen sein, „wobei keine Gewalt und keine Nötigung“ im Spiel waren, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Hansjörg Bacher, auf APA-Anfrage.

Die kircheninternen Ermittlungen wurden nach Angaben der Diözese bis zum Ende des staatlichen Verfahrens ausgesetzt. Der Geistliche wurde bereits im Mai 2018 dienstfrei gestellt.




Kommentieren