Letztes Update am Do, 07.02.2019 15:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neue Endstation für Wiener Bim-Linie 6 - Stadler skeptisch



Wien (APA) - Die Pläne der Wiener Linien, die Straßenbahnlinie 6 nach dem Nein aus Favoriten künftig in Simmering enden zu lassen, stößt beim dortigen Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) weiterhin auf Skepsis. Er befürchte Blockaden für den Verkehr durch geänderte Ampelschaltungen, erklärte er der APA am Donnerstagnachmittag.

Sollte für das Projekt ein Bezirksbeschluss nötig sein, was er nicht genau wisse, „könnte es haarig werden“, prophezeite der Bezirkschef. Denn nicht nur seine Fraktion sei skeptisch. „Eine Mehrheit dafür ist keineswegs eine ‚gmahde Wiesn‘“, richtete Stadler aus. Er betonte: „Ich habe per se nichts gegen die 6er-Schleife.“ Allerdings: Die davon betroffene Geiselbergstraße sei die einzige Ausfallstraße dort und die sei jetzt schon „zu 120 Prozent“ überlastet.




Kommentieren