Letztes Update am Do, 07.02.2019 16:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt im Späthandel etwas fester



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstag an Terrain gewonnen. Mit Ausnahme der dreißigjährigen Bundesanleihe konnten alle beobachteten Laufzeiten zulegen.

Am Markt hatten schwache Daten aus Deutschland die Börsenstimmung belastet und sorgten für erhöhte Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren. Die deutsche Industrie hat ihre Produktion im Dezember weiter eingeschränkt. Das Analysehaus Capital Economics hält eine Schrumpfung der deutschen Volkswirtschaft im Schlussquartal nach den Daten für möglich. Das Statistische Bundesamt wird erste konkrete Zahlen am kommenden Donnerstag präsentieren.

Deutliche Kursverluste gab es dagegen am italienischen Anleihemarkt. Marktteilnehmer begründeten dies unter anderem mit dem Wachstumsausblick der EU-Kommission. Sie senkte ihren Ausblick für dieses und das kommende Jahr deutlich. 2019 rechnet die Kommission mit einer faktischen Stagnation der italienischen Wirtschaft.

Im weiteren Verlauf steht zum einen die Zinsentscheidung der Bank of England an. Angesichts der erheblichen Brexit-Risiken wird mit einem Stillhalten der Notenbank gerechnet. Am Nachmittag stehen in den USA nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, darunter die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.

Um 16.25 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin, mit 166,22 um 71 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (165,51). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 166,06. Das Tageshoch lag bisher bei 166,35, das Tagestief bei 165,52, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 83 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 711.521 März-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,20 (zuletzt: 1,24) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,34 (0,39)Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,24 (-0,19) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,44 (-0,45) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 47 (zuletzt: 48) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 34 (33) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 21 (18) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 15 (15) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 107,03 107,36 1,20 106,63 106,38 Bund 28/01 10 0,75 103,62 103,69 0,34 103,32 103,23 Bund 23/03 5 0,00 101,08 101,25 -0,24 101 100,98 Bund 20/01 2 3,90 106,19 106,36 -0,44 106,25 106,35 ~




Kommentieren