Letztes Update am Fr, 08.02.2019 10:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Fischer in Indonesien von Krokodilen getötet



Jakarta (APA/dpa) - Zwei Fischer sind auf den indonesischen Molukken-Inseln von Krokodilen getötet worden. Die beiden Männer starben nach Angaben der örtlichen Naturschutzbehörde vom Freitag bei zwei verschiedenen Angriffen.

Ein Mann wurde an der Küste der Insel Tanimbar von einem Salzwasser-Krokodil attackiert. Das Tier riss ihm ein Bein ab. Einem anderen Fischer gelang es, das Krokodil mit einem Speer zu töten, für den verletzten Mann kam die Hilfe jedoch zu spät. „Er hat große Mengen Blut verloren“, sagte ein Sprecher. Fast zur gleichen Zeit wurde ein weiterer Einheimischer in einem Fluss von einem Krokodil tödlich verletzt.

Die Molukken sind eine Inselgruppe mit etwa 2,1 Millionen Bewohnern. Sie sind auch unter dem Namen „Gewürzinseln“ bekannt, weil von dort viele Gewürze kommen. Krokodile sind dort verbreitet.




Kommentieren