Letztes Update am Fr, 08.02.2019 11:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreichische Kunstpreise 2018 an u.a. Geiger und Fruhauf



Wien (APA) - Die Empfänger der Österreichischen Kunstpreise 2018 stehen fest: Die mit jeweils 15.000 Euro dotierten Auszeichnungen gehen u.a. an Schriftsteller Arno Geiger in der Kategorie Literatur, Regisseur Siegfried A. Fruhauf für den Bereich Film und das Duo Barbara Holub und Paul Rajakovics alias transparadiso für bildende Kunst. Überreicht werden die Preise Ende Februar im Bundeskanzleramt.

Insgesamt werden die Kunstpreise diesmal in neun Kategorien verliehen. Weitere Preisträger sind Heinz Janisch (erhält den biennal verliehenen Preis für Kinder- und Jugendliteratur), der Kulturverein waschaecht (Kulturinitiativen), die aus Martin Behr und Günther Holler-Schuster bestehende Künstlergruppe G.R.A.M. (künstlerische Fotografie), Sylvia Eckermann (Medienkunst) und Elisabeth Schimana (Musik). Das Feld komplettiert das StudioVlayStreeruwitz, das für den Hans-Hollein-Kunstpreis für Architektur ausgewählt wurde.

Mit den Preisen wolle man Künstler vor den Vorhang holen, „um so auf die Vielfalt, Vielschichtigkeit und Qualität unseres heimischen Kulturschaffens aufmerksam zu machen“, wird Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) am Freitag in einer Aussendung zitiert. „Ihr Schaffen wird sicherlich weiterhin national wie international positive Resonanz hervorrufen und dadurch auch die Sichtbarkeit der österreichischen Kunst- und Kulturnation noch weiter stärken.“

(S E R V I C E - https://www.kunstkultur.bka.gv.at/oesterreichischer-kunstpreis)




Kommentieren