Letztes Update am Fr, 08.02.2019 14:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Nachmittag) - ATX gibt Wochengewinne ab



Wien (APA) - Die Wiener Börse ist heute, Freitag, am Nachmittag dem etwas schwächeren europäischen Umfeld gefolgt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.978,52 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 23,19 Punkten bzw. 0,77 Prozent. Damit gibt er seine zur Wochenmitte errungenen Kursgewinne vollständig ab. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,50 Prozent, FTSE-100/London -0,24 Prozent und CAC-40/Paris -0,25 Prozent.

Konjunkturseitig rückten Zahlen zur Handelsbilanz ins Blickfeld der Anleger. Der heimische Außenhandel legte im abgelaufenen Jahr zwischen Jänner und November deutlich zu - sowohl die Exporte als auch die Importe erhöhten sich um 6 Prozent. Unter dem Strich stieg dabei aber Österreichs Handelsbilanzdefizit gegenüber der Vorjahresperiode von 4,8 auf 5,2 Mrd. Euro, unter anderem weil Österreich spürbar mehr aus der EU importiert als dorthin exportiert.

Zum Wochenschluss stehen keine Geschäftsberichte auf der Agenda. In der kommenden Woche nimmt die Berichtsaison mit Ergebnissen von Flughafen Wien (minus 0,14 Prozent) und Telekom Austria (minus 0,15 Prozent) ihren Lauf. Auch Rosenbauer legt nächste Woche seine Jahresergebnisse für 2018 vor. Zuletzt rangierten die Aktien des Herstellers für Feuerwehrgeräte mit plus 4,36 Prozent an der Spitze des ATX Prime.

Die OMV-Papiere profitierten von einem freundlichen Branchenumfeld und stiegen um 0,43 Prozent. Europaweit legten die Werte der Öl- und Gas-Konzerne zu.

Hingegen fielen die AG-Titel um 2,71 Prozent auf 32,30 Euro. Die Baader-Bank-Analysten senkten ihr Kursziel für die Aktien der Alu-Schmiede von 53,0 auf 35,0 Euro. Das Votum beließen sie unterdessen bei „Hold“. Die Experten verweisen auf die Volatilität beim Preis für Aluminium. Trotzdem glaube man an das Geschäftsmodell, schreibt Christian Obst in seiner jüngsten Studie.

Nach schwachen Zahlen zum dritten Quartal waren die Aktien der voestalpine am Donnerstag auf 25,30 gefallen. Zuletzt bauten die Aktien des Linzer Stahlkonzerns ihre Kursverluste um 1,03 Prozent auf 25,04 Euro aus.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.15 Uhr bei 3.006,55 Punkten, das Tagestief lag um etwa 14.00 Uhr bei 2.977,92 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Minus von 0,76 Prozent bei 1.506,83 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market acht Titel mit höheren Kursen, 28 mit tieferen und einer unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.936.331 (Vortag: 1.895.662) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 51,118 (52,31) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher voestalpine mit 417.566 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 10,52 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA345 2019-02-08/14:23




Kommentieren