Letztes Update am Fr, 08.02.2019 14:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Weitere Festnahme wegen gestohlener Kronjuwelen in Schweden



Stockholm (APA/dpa) - Rund ein halbes Jahr nach dem Diebstahl historischer Kronjuwelen aus einer Kathedrale in Schweden hat die Polizei einen zweiten Verdächtigen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Bei der Beute handelt es sich um die Krone und den Reichsapfel des 1611 gestorbenen Königs Karl IX. von Schweden sowie die Krone seiner 1625 verstorbenen Frau, Königin Christine von Holstein-Gottorf. Schätzungen zufolge hat die Beute einen Wert von 65 Millionen schwedischen Kronen (6,2 Millionen Euro).

Anfang der Woche waren möglicherweise Teile der Beute aufgetaucht. Die Polizei arbeitete zuletzt noch an einer Bestätigung, ob es sich tatsächlich um das gesuchte Diebesgut handle. Alles deute aber darauf hin. Der Prozess gegen einen anderen Schweden, den die Ermittler schon im September gefasst hatten, war daraufhin unterbrochen worden. Ihm wird vorgeworfen, Ende Juli mit einem anderen Mann drei Gegenstände aus dem Dom zu Strängnäs westlich von Stockholm gestohlen zu haben.




Kommentieren