Letztes Update am Fr, 08.02.2019 17:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt klar im Minus



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Freitag klar im Minus geschlossen. Der PX fiel um 1,33 Prozent auf 1.046,82 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,54 (Vortag: 0,44) Mrd. tschechischen Kronen.

In einem schwachen europäischen Umfeld ging es am tschechischen Aktienmarkt ebenfalls nach unten. Auf Unternehmensseite rückte die Komercni Banka mit Geschäftszahlen in den Mittelpunkt. Das Finanzinstitut hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen um Sondereffekte bereinigten Nettogewinn um 5,8 Prozent auf 14,8 Mrd. Kronen gesteigert.

Die guten Ergebnisse würden auf einem soliden Umsatzwachstum und einem disziplinierten Kostenmanagement basieren, kommentierte Konzernchef Jan Juchelka die Zahlen. Die Anleger zeigten sich jedoch nicht begeistert, die Aktie beendete den Handelstag um 1,07 Prozent tiefer.

Noch stärkere Abschläge verzeichneten die in Prag zweitnotierten österreichischen Finanzwerte Vienna Insurance (minus 2,56 Prozent) und Erste Group (minus 1,92 Prozent). Bei den Finanztiteln im PX gab es mit den Papieren der Moneta Money Bank somit nur einen Gewinner. Sie beendeten den Handelstag um 0,72 Prozent höher.

Tagessieger im PX waren allerdings die Aktien von PFNonwovens, die bei sehr geringen Umsätzen um 1,20 Prozent stiegen. Mit CETV (plus 0,82 Prozent) und O2 C.R. (plus 0,60 Prozent) gab es daneben nur noch zwei weitere Gewinner im tschechischen Leitindex.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA464 2019-02-08/17:18




Kommentieren