Letztes Update am So, 10.02.2019 09:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fahrerflucht nach Unfall mit zwei schwerverletzten Frauen in OÖ



Peuerbach (APA) - Nach einem Autounfall in Peuerbach (Bezirk Grieskirchen), bei dem zwei Frauen schwer verletzt wurden, sucht die Polizei nach einem fahrerflüchtigen Lenker. Der Fahrer eines schwarzen Audi A4 soll am Samstagnachmittag den Unfall auf der B129 verursacht haben, als er über die Fahrbahnmitte fuhr. Ein Auto musste ausweichen und prallte frontal gegen ein weiteren Pkw, berichtete die Polizei OÖ.

Die entgegenkommende 38-Jährige musste ihr Auto abrupt nach rechts ablenken, kam ins Schleudern und auf die linke Fahrbahnseite, wo sie frontal gegen den Pkw einer 50-Jährigen stieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde beide Autos von der Straße geschleudert. Der Wagen der 50-Jährigen blieb auf dem Dach liegen. Die 38-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt und wurde mit einer Bergeschere von der Freiwilligen Feuerwehr Steegen befreit. Ihre 13-jährige Tochter und die 50-Jährige konnten sich selbst aus den Unfallwracks befreien. Die beiden Lenkerinnen wurden mit schweren Verletzungen von der Rettung ins Klinikum Wels gebracht. Die 13-Jährige erlitt einen schweren Schock und wurde zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gebracht.

Bei dem Audi A4 wurde bei dem Unfall der linke Seitenspiegel beschädigt, aals er das Auto der 38-Jährigen leicht touchierte. Teile des Fahrzeuges wurden laut Polizei gefunden und sichergestellt. Die Polizeiinspektion Peuerbach ersucht um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 059133-4236 oder an die nächste Polizeidienststelle.




Kommentieren