Letztes Update am So, 10.02.2019 16:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Wahl: Karas 2 - Forderung für FPÖ „keineswegs glaubwürdig“



Wien (APA) - Für FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky ist der Ruf des ÖVP-Spitzenkandidaten für die EU-Wahl, Othmar Karas, nach einer schnelleren Abschiebung straffällig gewordener Asylwerber „keineswegs glaubwürdig“. Karas und die ÖVP hätten in den letzten fünf Jahren eine „linksgrüne Willkommenspolitik tatkräftig im Haus unterstützt“, schrieb er am Sonntag in einer Aussendung.

„Seine Wandlung ‚vom Saulus zum Paulus‘ geschieht anscheinend aus politischem Kalkül und soll dem Wähler weismachen, er habe sich in dieser Frage geläutert“, so Vilimsky. Karas‘ Wortmeldungen dürfe man nicht eine Minute lang Glauben schenken, denn: „Die FPÖ ist die einzige Partei die hier konsequent für eine härtere Gangart gegenüber straffälligen Asylwerbern aufgetreten ist, währen ÖVP, SPÖ, Grüne oder NEOS besonders auf EU-Ebene noch mehr an Zuwanderung wollten.“

~ WEB http://www.oevp.at

http://www.fpoe.at ~ APA196 2019-02-10/15:59




Kommentieren