Letztes Update am Mo, 11.02.2019 10:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bergrettung nach Dachlawinenabgang auf Tiroler Straße alarmiert



Lechaschau (APA) - Nach dem Abgang einer Dachlawine auf eine Gemeindestraße in Lechaschau (Bezirk Reutte) ist in der Nacht auf Montag die Bergrettung alarmiert worden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen unter den Schneemassen befanden, suchten zwei Hundeführer der Lawinenhundestaffel sowie fünf Bergretter die Lawine ab, berichtete die Polizei.

Es wurden keine Verschütteten gefunden. Die Schneefänger auf dem Dach eines Werkstattgebäudes hatten der Schneelast nicht mehr Stand gehalten, weshalb sich gegen 22.45 Uhr die Dachlawine löste und die Gemeindestraße auf einer Lange von 15 Metern und einer Höhe von rund 1,20 Meter verschüttete. Die Freiwillige Feuerwehr räumte die Straße und sicherte die durch das Abrutschen des Schnees entstandenen Gebäudeschäden.




Kommentieren