Letztes Update am Mo, 11.02.2019 12:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bierlokal am Fuß des Wiener Donauturms eröffnet am Mittwoch



Wien (APA) - Besucher des Wiener Donauturms können künftig nicht nur die Aussicht auf die Stadt genießen, sondern auch am Fuß des Turms verweilen. Denn zusätzlich zum bestehenden Turmrestaurant auf 170 Metern Höhe eröffnet am Mittwoch das „Donaubräu“, wurde in einer Aussendung am Montag bekannt gegeben. Sobald es die Temperaturen zulassen, sperrt außerdem der neue große Gastgarten mit 430 Sitzplätzen auf.

Ursprünglich hätte das Bierlokal im Donaupark bereits im vergangenen Frühsommer eröffnen sollen. Der Start musste jedoch verschoben werden, da es eine bautechnische Verzögerung gab und das Verfahren zur Betriebsanlagengenehmigung mehr Zeit in Anspruch nahm als in der Planungsphase angenommen worden war, wie eine Sprecherin des Donauturms zur APA sagte.

Im „Donaubräu“, für das ein Zubau errichtet wurde, werden das eigens gebraute Turmbier sowie österreichische Küche serviert. Das Gastroprojekt sorgte im Vorfeld für Aufregung unter den Anrainern: Sie befürchten ein Verkehrschaos und Lärm. Auf diese Bedenken sei durch Lärmschutzmaßnahmen und durch kürzere Öffnungszeiten eingegangen worden, hieß es seitens der Betreiber gegenüber der APA.

So werde das der angrenzenden Kleingartensiedlung zugewandte Cafe abends bereits um 21.00 Uhr geschlossen. Der neue Gastgarten des „Donaubräu“, das bis 00.30 Uhr geöffnet ist, sei an der der Siedlung abgewandten Turmseite konzipiert worden. Außerdem seien Schallschutzwände installiert worden.

Die Aussichtsplattformen, das Drehrestaurant und das Cafe in luftiger Höhe, für die man allerdings die Liftgebühr entrichten muss, wurden bereits im vergangenen Jahr restauriert und wiedereröffnet. Mit der Eröffnung des Bierlokals ist die umfassende Renovierung des Donauturms nun abgeschlossen.




Kommentieren