Letztes Update am Mo, 11.02.2019 14:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Venezuela - Guaidó-Delegation im Vatikan empfangen



Vatikanstadt/Rom/Caracas (APA) - Eine Delegation, die vom selbst ernannten venezolanischen Interimspräsidenten Juan Guaidó nach Rom entsendet wurde, ist am Montag im Vatikan empfangen worden. Die Delegation wurde vom Ex-Bürgermeister von Caracas, Antonio Ledezma, angeführt, berichteten italienische Medien. Der Vatikan teilte nicht mit, auf welcher Ebene die Delegation empfangen wurde.

Guaidó hatte vergangene Woche einen Appell an Papst Franziskus gerichtet und ihn um dessen Einsatz gebeten, damit es in Venezuela so rasch wie möglich zu freien Wahlen komme. Auch der venezolanischen Präsident Nicolas Maduro hatte den Papst zur Vermittlung in der venezolanischen Krise aufgerufen. Der Papst prüfe den Willen aller Seiten in Venezuela, einen Dialog zu starten, verlautete es aus dem Vatikan.

Die Delegation Guaidós traf am Montag auch den italienischen Innenminister Matteo Salvini. Italien hat im Gegensatz zu den meisten EU-Ländern, darunter auch Österreich, Guaidó nicht anerkannt. Salvini kündigte an, dass der italienische Außenminister, Enzo Moravero Milanesi, am Dienstag vor dem Parlament in Rom zur Position Italien bezüglich der Venezuela-Krise berichten wird. „Ziel ist es, dass Venezuela so rasch wie möglich zu freien, demokratischen, transparenten und friedlichen Wahlen kommt“, sagte Salvini.




Kommentieren