Letztes Update am Mo, 11.02.2019 17:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt etwas leichter



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag etwas leichter geschlossen. Der WIG-30 gab moderate 0,14 Prozent auf 2.691,80 Punkte ab. Der breiter gefasste WIG ermäßigte sich um zaghafte 0,10 Prozent auf 60.221,65 Zähler.

Trotz einer positiven internationalen Börsenlandschaft absolvierte der polnischen Aktienmarkt einen gebremsten Wochenbeginn. In Warschau wurden die klaren richtungsweisenden Handelsimpulse am Berichtstag vermisst.

Unter den Schwergewichten mussten die Aktien des Kupferunternehmens KGHM ein deutliches Minus von 2,1 Prozent verbuchen. Hier könnten die tieferen Metallpreise belastet haben. Kursrückgänge gab es auch bei den Ölwerten nach deutlich tieferen Rohölpreisen zu sehen. Die Titel des Raffinerieunternehmens Grupa Lotos gaben 1,2 Prozent nach und die Aktien des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen fielen um 0,5 Prozent.

Die Telekomaktie Orange Polska verbuchte hingegen einen Zuwachs von 1,3 Prozent. PKO Bank verteuerten sich ebenfalls um 1,3 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA392 2019-02-11/17:36




Kommentieren