Letztes Update am Mo, 11.02.2019 20:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Berichte: Israelische Panzer schießen auf Stellungen in Syrien



Tel Aviv (APA/dpa) - Israelische Panzer haben nach Medienberichten am Montagabend eine Reihe von Stellungen und Stützpunkten in Syrien beschossen. Dabei seien eine Krankenhaus-Ruine und ein Beobachtungsstand in der Provinz Quneitra getroffen worden, berichtete die syrische Staatsagentur SANA. Personen seien dabei nicht zu Schaden gekommen, hieß es.

Das israelische Militär wollte sich dazu nicht äußern. Eine Armeesprecherin erklärte am Montagabend, Berichte ausländischer Medien würden grundsätzlich nicht kommentiert.

Israel und Syrien sind verfeindete Länder. Während des Sechstagekriegs 1967 hatte Israel Teile der syrischen Golanhöhen erobert und später annektiert. Im Syrienkrieg verfolgt Israel offiziell eine Politik der Nichteinmischung. Israels Luftwaffe hat jedoch immer wieder Ziele in Syrien angegriffen. Die Bombardierungen richten sich Beobachtern zufolge gegen iranische Truppen und andere Kräfte, die wie die schiitische Hisbollah von Teheran unterstützt werden.




Kommentieren