Letztes Update am Mo, 11.02.2019 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BVT-Ausschuss befragt wieder Zeugen



Wien (APA) - Nach einer fast vierwöchigen Pause setzt der BVT-Untersuchungsausschuss am heutigen Dienstag seine Zeugenbefragungen fort. Einerseits geht es um den Vorwurf von schwarzen politischen Netzwerken im Innenministerium, andererseits um Ermittlungsdaten in einem Fall rund um die ehemalige ÖH-Vorsitzende und Grünen-Abgeordnete Sigrid Maurer.

Es geht um den Vorwurf, dass Ermittlungsdaten nicht ordnungsgemäß gelöscht wurden. Zu diesem Themenkomplex soll am Dienstag der frühere ÖH-Pressesprecher Georg Garstenauer Auskunft geben. Danach werden Ria-Ursula P. und Sandra R. vom BVT bzw. dem Innenministerium zu einem anderen Bereich, nämlich angeblichen politischen Netzwerken im Ressort befragt. Bei Ria-Ursula P., die schon einmal im U-Ausschuss Rede und Antwort stehen musste, gibt es die Vermutung, dass sie eine Nutznießerin der „schwarzen Seilschaften“ gewesen sei.




Kommentieren