Letztes Update am Di, 12.02.2019 11:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bahnunglück von Viareggio: Hohe Strafe für Ex-Bahnchef gefordert



Florenz (APA) - Mehr als neun Jahre nach einem Zugsunglück in der toskanischen Küstenstadt Viareggio mit 32 Toten hat die Staatsanwaltschaft von Florenz bei einem in der toskanischen Hauptstadt laufenden Berufungsprozess 15 Jahre und sechs Monate Haft für Ex-Bahnchef Mauro Moretti gefordert, berichteten italienische Medien.

Moretti sagte in seinem Verteidigungsplädoyer, er verzichte aus Respekt für die Angehörigen der Opfer auf die Verjährung einiger Anklagepunkte, was ihm eine mildere Strafe bescheren könnte. Moretti war am Ende des erstinstanzlichen Prozesses im Jänner 2017 zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

Eine Haftstrafe von acht Jahren und sechs Monaten Haft wurden für zwei österreichische Bahnmanager gefordert. Die beiden sind Mitarbeiter der in Wien ansässigen Firma GATX Rail Austria GmbH - Eigentümerin des entgleisten und explodierten Kesselwaggons. Die beiden waren erstinstanzlich zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Eine Strafreduzierung von sechs Monaten für die beiden Österreicher und sieben weitere Angeklagte wurde beantragt. Begründet wurde das mit dem lange zurückliegenden Ereignis.

Der Berufungsprozess läuft seit November, weitere Termine sind für Dienstag und Donnerstag geplant. Zu einem Urteil könnte es noch in dieser Woche kommen. Erstinstanzlich waren 23 Angeklagte verurteilt und weitere zehn freigesprochen worden.

Am 29. Juni 2009 war der Güterzug in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs von Viareggio entgleist, woraufhin einer der mit Flüssiggas gefüllten Tankwaggons explodierte. Die Detonation und der anschließende Großbrand richteten im Zentrum der Stadt schwere Schäden an. Rund tausend Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Häuser stürzten ein, Autos gingen in Flammen auf. Die Unfallursache war möglicherweise ein Riss an einem Rad. Es war das schwerste Bahnunglück in Italien seit mehr als 20 Jahren.




Kommentieren