Letztes Update am Di, 12.02.2019 12:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fliegerbombenfund bei Regensburg - Evakuierung hat begonnen



Regensburg (APA/dpa/lby) - Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat in Obertraubling bei Regensburg die Evakuierung rund um den Fundort begonnen. Etwa 1.000 Menschen sollen die Sicherheitszone mit einem Radius von 700 Metern bis mittags verlassen haben, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Mit der Entschärfung des 500 Kilogramm schweren Sprengkörpers wurde nicht vor Nachmittag gerechnet.

Die britische Fliegerbombe mit zwei Zündern liegt der Polizei zufolge in etwa zwei Metern Tiefe in der Erde. In unmittelbarer Nähe wurde am Montag auch eine zehn Kilogramm schwere Granate gefunden, die kontrolliert gesprengt werden soll. Der Zugverkehr entlang der Bahnlinie Regensburg-München soll für die Zeit der Entschärfung und der Sprengung eingestellt werden.




Kommentieren