Letztes Update am Di, 12.02.2019 12:17

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Februarkämpfe 1934: ÖGB-Chef warnt vor Geschichtswiederholung



Wien (APA) - Der Österreichische Gewerkschaftsbund hat den Jahrestag des österreichischen Bürgerkriegs zum Anlass genommen, vor gesellschaftlichen Entwicklungen zu warnen. „Wir müssen uns dafür engagieren, Menschen ein gutes Leben zu ermöglichen, wenn wir verhindern wollen, dass sich die Geschichte wiederholt“, schrieb ÖGB-Chef Wolfgang Katzian am Dienstag in einer Aussendung zu den „Februarkämpfen“.

„Die Februarkämpfe 1934 waren der tragische Höhepunkt eines Konflikts um freie Gewerkschaften und soziale Sicherheit“, erinnerte Katzian. „Vor dem Hintergrund zunehmender Hetze gegen Migrantinnen und Migranten, gegen Minderheiten und Religionsgemeinschaften geht es darum, ganz bewusst gegen solche Ideologien aufzutreten.“ Aus der Geschichte lernen heiße vor allem auch, „miteinander zu arbeiten und zu leben und nicht zu hetzen und auszugrenzen“.

~ WEB http://www.oegb.at ~ APA224 2019-02-12/12:12




Kommentieren