Letztes Update am Di, 12.02.2019 13:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Regner „hätte nichts gegen zweites Referendum“



Straßburg (APA) - Die SPÖ-Delegationsleiterin im EU-Parlament Evelyn Regner „hätte nichts gegen ein zweites Referendum“ über den Brexit. Ihre Parteikollegin Karin Kadenbach wandte sich gegen eine Schuldumkehr. „Bei einer Scheidung kann man nicht den Ehepartner, der verlassen wird, für alles verantwortlich machen“, lehnt sie Zugeständnisse der EU an Großbritannien ab.

Wie es konkret beim Brexit weitergeht, darüber wollte keiner der österreichischen EU-Abgeordneten eine konkrete Prognose abgeben. Der SPÖ-Europamandatar Josef Weidenholzer meinte: „Wer soll das wissen?“ Alles sei „vollkommen out of control. Es geht um das Überleben der Tories und von Labour. Keiner hat eine wirklich vernünftige Position. Wenn sie mich jetzt nach der Wahrscheinlichkeit fragen, sage ich, in zwei Stunden schaut das wieder anders aus“.

Regner erklärte, „wir stellen uns auf alle möglichen Szenarien ein“. Dies sei auch die einzig seriöse Vorgangsweise. Alles andere sei „Kaffeesudlesen“. Es komme das Problem dazu, dass Großbritannien „in der Mitte gespalten“ sei, so Weidenholzer. Nach einem Austritt „werden die Briten mindestens 20 Jahre unter dem Fiasko leiden“. Jedenfalls habe es der britische Labour-Chef Jeremy Corbyn „versäumt“, für ein zweites Referendum einzutreten, obwohl es beim Parteitag in Liverpool für eine entsprechende Option eines Abgeordneten minutenlangen Applaus der Delegierten gegeben habe.

Kadenbach betonte, „nicht wir 27 (EU-Staaten, Anm.) sind die Bösen. Wir haben Vorschläge gemacht, wir wollten einen geordneten Brexit“. Keine Sorge macht sich Weidenholzer über eine allfällige Weigerung der Briten, kein Geld mehr an die EU bei einem harten Ausstieg ohne Vertrag zu bezahlen. „Die müssen ja, sonst geht das vor ein internationales Gericht. Die Frage ist dann, wie lange das dauert“.

~ WEB http://www.europarl.europa.eu/portal/de ~ APA259 2019-02-12/12:58




Kommentieren