Letztes Update am Di, 12.02.2019 14:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nigerianischer Kardinal ruft zu friedlichen Wahlen auf



Abuja (APA) - Der Erzbischof von Abuja, Kardinal John Onaiyekan, hat zu friedlichen Präsidentschaftswahlen in Nigeria aufgerufen. „Beide Kandidaten sollten nicht nur eine Niederlage akzeptieren, sondern auch ihre Unterstützer zur Ruhe aufrufen“, sagte Onaiyekan der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) laut Kathpress.

Erwartet wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Amtsinhaber Muhammadu Buhari und Atiku Abubakar, dem Kandidaten der größten Oppositionspartei. Am kommenden Samstag sind mehr als 84 Millionen Nigerianer aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen. Onaiyekan bedauerte, dass es bisher keiner weiteren Gruppierung gelungen sei, eine politische Alternative zu bieten. „Vor sechs Monaten schien das noch möglich zu sein. Doch selbst den jungen Menschen, die internationale Erfahrungen und gute Ideen haben, ist es nicht gelungen, sich zusammenzutun und eine Koalition zu formen.“ Der regierende All Progressives Congress (APC) und die oppositionelle People‘s Democratic Party (PDP) hätten hingegen sehr ähnliche Ideologien und Strukturen. Daher sei es ein reiner Personenwahlkampf.




Kommentieren