Letztes Update am Di, 12.02.2019 14:49

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


CEO von Sportwagenfirma mit Sitz in NÖ unter Betrugsverdacht



Wien (APA) - Der CEO einer Sportwagenfirma mit Sitz in Niederösterreich ist am Montag festgenommen worden. Dem Mann wird schwerer Betrug vorgeworfen, bestätigte Nina Bussek, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien, am Dienstag einen Online-Bericht des „Kurier“. Dem Bericht zufolge waren die Ermittlungen von der Betrugsabteilung des Bundeskriminalamts geführt worden.

Zu Details gab Bussek auf Anfrage keine Auskunft: „Wir befinden uns mitten im Ermittlungsverfahren.“ Nach Angaben des „Kurier“ soll der Mann zwei Geschäftspartner um rund eine Million Euro gebracht haben. Einem Investor soll der CEO demnach etwa 730.000 Euro für ein sogenanntes Supercar-Projekt herausgelockt haben.




Kommentieren