Letztes Update am Di, 12.02.2019 15:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Rentenmarkt gibt zur Eröffnung nach



New York (APA/dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag im Kurs weiter nachgegeben. Händler nannten die Aussicht auf eine Einigung im Haushaltsstreit als Grund. Sichere Anlagen wie Anleihen waren deshalb weniger stark gefragt. Der amerikanische Aktienmarkt wird im Gegenzug freundlich erwartet.

Im Streit um Haushaltsmittel für die von US-Präsident Donald Trump geforderte Grenzmauer zu Mexiko ist Bewegung gekommen. Verhandlungsführer im Kongress sprachen von einer Grundsatzeinigung. Präsident Trump hat allerdings noch nicht zugestimmt.

Konjunkturdaten werden am Dienstag nur wenige veröffentlicht. Es stehen das Mittelstandsbarometer NFIP und der Bericht zu den offenen Stellen am Arbeitsmarkt (Jolts) an. An den Finanzmärkten führen die Veröffentlichungen nur selten zu Kursbewegungen.

Zweijährige Anleihen stagnierten auf 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,50 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,48 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen um 6/32 Punkte auf 99 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,67 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 16/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,01 Prozent.




Kommentieren