Letztes Update am Di, 12.02.2019 18:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski-WM: Reaktionen nach dem Teambewerb 1



Aare (APA) - Reaktionen nach dem Teambewerb bei den 45. Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Aare vom Dienstag (via ORF):

Andreas Puelacher: „Ramon (Zenhäusern) hat gezeigt, dass er im Parallelbewerb wirklich der Beste ist. Gratulation an die Schweiz, wir sind auch sehr glücklich. Wir haben uns gut präsentiert und die Silbermedaille gewonnen. Die Schweiz war in diesem Fall einfach besser, das muss man akzeptieren. Wir freuen uns sehr mit der Silbermedaille, gerne hätten wir Gold.“

Katharina Truppe: „Meine erste Medaille, daher finde ich es voll lässig. Es hat mir voll getaugt. Ich finde das Ergebnis einfach cool. Man muss zusammenhalten, das haben wir heute gut gemacht. Dass die Schweiz stark ist, wissen wir, wir haben gut dagegen gehalten, daher ist es eine gewonnene Silberne.“

Marco Schwarz: „Ich habe (im Finale) den Stock kurz zwischen die Füße bekommen. Ramon ist nochmal Laufbestzeit gefahren, mit seinen langen Haxen, das kann er. Der zweite Platz ist auch sehr cool, ich bin sehr zufrieden. Zweites Rennen, zweite Medaille, das macht Lust auf mehr. Das macht richtig Spaß.“

Michael Matt: „Zum Glück hatte wir am Anfang nicht allzustarke Gegner, dann bin ich immer besser in Fahrt gekommen. Die letzten zwei (Läufe) waren dann ganz okay.“

Katharina Liensberger: Cross-Technik oder nicht „war keine leichte Entscheidung heute, der Speed war sehr gering. Ich habe dann ein bisschen länger gebraucht, bis ich reinfinde. Leider waren es nicht die allerbesten Leistungen im gesamten, wir sind aber superhappy mit der Silbermedaille. Die Schweiz war stark, das haben wir gewusst. Megacool, ich bin superhappy, dass es gleich so losgeht. Jetzt freue ich mich sehr auf die Einzelbewerbe.“




Kommentieren