Letztes Update am Mi, 13.02.2019 11:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.15) - Brent-Ölpreis etwas fester



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Mittwochvormittag etwas fester gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.15 Uhr in London bei 63,39 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Dienstag notierte der Brent-Future zuletzt bei 62,42 Dollar.

Bereits am Dienstag hatten die Ölpreise spürbar zugelegt. Die Rohstoff-Experten der Commerzbank verweisen auf Saudi-Arabien, das seine Ölproduktion im März auf 9,8 Mio. Barrel pro Tag reduzieren wolle. Dies wäre etwas 500.000 Barrel pro Tag weniger als im Kürzungsabkommen vorgesehen, also eine deutliche Übererfüllung der Vorgaben, hieß es weiter.

Die US-Energiebehörde hatte am Dienstagabend überraschend ihre Prognose für die Rohölproduktion erhöht und erwartet nun für 2019 einen Anstieg um 1,45 Mio. auf 12,4 Mio. Barrel pro Tag. 2020 soll die Produktion weiter auf 13,2 Mio. Barrel pro Tag steigen, schreiben die Commerzbank-Experten.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Dienstag auf 61,40 Dollar pro Barrel gefallen. Am Montag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 61,88 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich stabil und wird dabei vom schwächeren Dollar gestützt, schreiben die Experten der Commerzbank. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.312,50 Dollar (nach 1.310,22 Dollar am Dienstag) gehandelt.




Kommentieren