Letztes Update am Mi, 13.02.2019 11:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unternehmerfamilie Trussardi verliert Mehrheit an Modekonzern



Rom (APA) - Die italienische Unternehmerfamilie Trussardi verliert die Kontrolle des gleichnamigen Mailänder Modehauses. Der italienische Investmentfonds QuattroR übernimmt eine 60-Prozent-Mehrheit an dem Modeunternehmen, teilte Trussardi in einer Presseaussendung am Mittwoch mit.

Tomaso Trussardi, Ehemann der Schweizer TV-Moderatorin Michelle Hunziker und CEO des Konzerns, rückt zum Verwaltungsratspräsidenten auf. Mit dem Deal hofft Trussardi nach einigen schwierigen Jahren den Neustart zu schaffen. QuattroR soll dem Unternehmen die finanzielle Unterstützung zur Umsetzung seines fünfjährigen Entwicklungsplans sichern, dank dem die Marke auf internationaler Ebene weiter expandieren will.

Die 1911 gegründete Trussardi-Gruppe zählt zu den bekanntesten Namen der italienischen Mode. Mit einem Jahresumsatz von 150 Mio. Euro ist sie in 47 Ländern mit 160 Monomarken-Shops präsent. In den nächsten Jahren will sie unter anderem stark auf E-Commerce setzen, um international zu punkten.




Kommentieren