Letztes Update am Mi, 13.02.2019 11:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Influenza - Besuchsverbot im Spital Oberwart bleibt bis Donnerstag



Oberwart (APA) - Das nach dem Auftreten von Influenza-Erkrankungen vorläufig ausgesprochene Besuchsverbot für vier Stationen im Krankenhaus Oberwart bleibt zumindest bis Donnerstag, 12.00 Uhr aufrecht. Das teilte die KRAGES (Burgenländische Krankenanstalten-Gesellschaft m.b.H.) am Mittwoch mit. Betroffen von dem Besuchsverbot sind die Interne 3 und 4 sowie die Herzüberwachung und die Onkologie/Palliativstation.

Insgesamt gab es 15 Grippefälle, die sofort von den anderen Patienten abgeschirmt worden waren. „Es hat sich gezeigt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben“, stellte die ärztliche Direktorin des Spitals, Astrid Mayer, fest: „Die Lage ist stabil und es sind in den vergangenen zwölf Stunden keine weiteren Grippefälle aufgetreten.“

Sollten bis Donnerstagmittag keine weiteren Fälle mehr auftreten, werden Ärztliche Direktion, Pflegedirektion und die Hygienebeauftragten die Besuche wieder frei geben, hieß es von der KRAGES. Personen, bei denen sich akute Grippe-Symptome wie Husten, Fieber oder Gliederschmerzen zeigen, werden dennoch ersucht, zum Schutz der Patienten bis auf weiteres von Besuchen im Spital Abstand zu nehmen.




Kommentieren