Letztes Update am Mi, 13.02.2019 13:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Geförderter Wohnbau 2: VP NÖ verweist auf Wohnbaustrategie



St. Pölten (APA) - Hinsichtlich der von der FP NÖ geforderten Änderungen in Sachen geförderter Wohnbau verwies die niederösterreichische VP in einer Stellungnahme auf die geplante Wohnbaustrategie. Das Konzept, das drei Leitlinien umfassen soll, werde demnächst fertiggestellt und präsentiert, teilte ein Sprecher mit.

„Mit der neuen NÖ Wohnbaustrategie werden drei Leitlinien verfolgt: ‚Vorrang blau-gelb‘ für unsere Landsleute bei der Wohnungsvergabe. Eigentum muss es leichter haben, weil es der beste Schutz vor Altersarmut ist. Und zum Dritten soll der Ländliche Raum gestärkt werden“, wurde VPNÖ-Wohnbausprecher Martin Schuster in einer Aussendung zitiert.

Bereits jetzt sei Niederösterreich das Bundesland mit den drittniedrigsten Mieten und den zweit meisten Eigentümern - 70 Prozent leben der Aussendung zufolge „im eigenen Zuhause“. 850 Wohneinheiten seien über www.noe-wohnbau.at sofort verfügbar, 34 davon im Rahmen der Sonderaktion Junges Wohnen. „Allein 2017 und 2018 wurden 657 Wohnungen für Junges Wohnen im ganzen Land bewilligt. Diese werden laufend gebaut“, rechnete Schuster vor.

~ WEB http://www.oevp.at ~ APA299 2019-02-13/12:59




Kommentieren