Letztes Update am Mi, 13.02.2019 14:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Skopje und Athen informierten UNO-Generalsekretär über Namensänderung



Skopje/Athen/New York (APA) - Skopje und Athen haben UNO-Generalsekretär Antonio Guterres in einem gemeinsamen Schreiben darüber informiert, dass der neue Name Mazedoniens - Republik Nordmazedonien - in Kraft getreten ist. In den Vereinten Nationen fungierte Mazedonien bisher unter dem vorläufigen Namen „Frühere Jugoslawische Republik Mazedonien“ (FYROM).

Wie die Presseagentur MIA meldete, wird im nordmazedonischen Außenministerium nun erwartet, dass die UNO-Mitgliedstaaten und internationale Organisationen vom UNO-Sekretariat in kürzester Zeit über die Namensänderung informiert würden.

Mazedonien und Griechenland hatte am 17. Juni 2018 die Einigung über die Lösung des langjährigen Namensstreites erzielt.




Kommentieren