Letztes Update am Mi, 13.02.2019 14:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Englischer Kardinal Newman soll heiliggesprochen werden



Vatikanstadt (APA) - Papst Franziskus hat ein durch Fürsprache des englischen Kardinals John Henry Newman (1801-1890) erwirktes Wunder anerkannt. Das gab der Vatikan am Mittwoch laut Kathpress bekannt. Damit sind die formalen Voraussetzungen für eine Heiligsprechung des Theologen erfüllt, der im Jahr 1845 von der anglikanischen Kirche zur katholischen übertrat.

Papst Benedikt XVI. (2005-2013) hatte Newman 2010 während seiner Großbritannienreise in Birmingham seliggesprochen. Es war das erste Mal, dass er eine solche Zeremonie, deren Leitung er sonst Kardinälen anvertraute, persönlich vornahm.

Newman wirkte zunächst als Hochschulprofessor und anglikanischer Priester, fand dann durch intensives Studium der Lehre der Kirchenväter zum katholischen Glauben. Er studierte Theologie in Rom und wurde katholischer Priester, wurde dann Gründungsrektor der katholischen Universität von Dublin und Ehrenmitglied des Oxforder Trinity College, ehe ihn Papst Leo XIII. 1879 zum Kardinal ernannte. 1890 starb er in dem von ihm gegründeten Oratorium des Hl. Philipp Neri in Birmingham.

Papst Franziskus erkannte zudem am Dienstag bei einer Audienz mit dem Leiter der Heiligsprechungskongregation, Kardinal Angelo Becciu, ein durch die indische Ordensgründerin Mariam Theresia Chiramel Mankidiyan (1876-1926) erwirktes Wunder an. Damit ist auch hier der Weg zur Heiligsprechung frei. Daneben erkannte der Papst das Martyrium des ecuadorianischen Jesuiten Salvatore Vittorio Emilio Moscoso Cardenas an. Er kann nun seliggesprochen werden.

Fünf Personen sprach Franziskus den sogenannten heroischen Tugendgrad zu, darunter dem von Ungarns Kommunisten verfolgte Kardinal Jozsef Mindszenty (1892-1975), dessen 1993 in Wien eröffnetes Seligsprechungsverfahren damit einen wichtigen Schritt vorangekommen ist. Der heroische Tugendgrad ist zusammen mit einem noch anzuerkennenden Wunder auf Fürsprache des Kandidaten die Voraussetzung für eine Seligsprechung.




Kommentieren