Letztes Update am Mi, 13.02.2019 14:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fall Billy Six - Maas weist Untätigkeits-Vorwurf zurück



Berlin/Caracas (APA/dpa) - Im Fall eines in Venezuela inhaftierten deutschen Journalisten hat Deutschlands Außenminister Heiko Maas (SPD) dem Vorwurf der Untätigkeit widersprochen. Schon im vergangenen Jahr habe es einen ersten Haftbesuch durch den deutschen Botschafter gegeben, betonte Maas am Mittwoch bei der Regierungsbefragung im Bundestag.

Darüber hinaus habe der Botschafter mehrfach beim Außenministerium in Caracas vorgesprochen, und das Auswärtige Amt habe mit dem venezolanischen Botschafter in Berlin über den Fall geredet. Der Journalist Billy Six war Mitte November in Venezuela festgenommen worden. Dem 32-Jährigen, der in der Vergangenheit unter anderem für die rechtskonservative Wochenzeitung „Junge Freiheit“ geschrieben hat, werden Spionage und Rebellion zur Last gelegt.

Die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) hält die Vorwürfe allerdings für „hanebüchen“ und nicht belegt. Auf dem Facebook-Account Freebillysix wird der Regierung in Berlin vorgeworfen, sich nicht ausreichend für eine Freilassung einzusetzen.

~ WEB http://www.reporterohnegrenzen.at/ ~ APA387 2019-02-13/14:47




Kommentieren