Letztes Update am Mi, 13.02.2019 14:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Berlin plant Festival zum 30. Jahrestag des Mauerfalls



Berlin (APA/AFP) - Zum 30. Jubiläum des Mauerfalls im kommenden November plant Berlin an sieben Orten ein Festival mit „raumgreifenden Inszenierungen“. Am Alexanderplatz, dem Brandenburger Tor, der früheren Stasi-Zentrale in Lichtenberg und anderen Orten können Besucher entlang einer“Route der Revolution“ in die Umbruchzeit von 1989 und 1990 eintauchen, wie die Organisation Kulturprojekte Berlin mitteilte.

In einem Begleitprogramm gibt es dazu unter anderem Lesungen, Filmvorführungen, Poetry Slams und Zeitzeugengespräche. Der Höhepunkt der einwöchigen Feiern soll ein stadtweites Musikfestival am Abend des 9. Novembers sein, an dem sich die Öffnung der Berliner Mauer zum 30. Mal jährt. Kulturprojekte Berlin organisiert die Veranstaltungsreihe im Auftrag des Berliner Senats und zahlreicher weiterer Beteiligter, darunter die Gedenkstätte Berliner Mauer.




Kommentieren