Letztes Update am Mi, 13.02.2019 18:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mexiko: UNO soll Hilfsgüter in Venezuela verteilen



Caracas (APA/dpa) - Mexikos Präsident hat vorgeschlagen, Hilfsgüter in Venezuela von den UN verteilen zu lassen. So lasse sich eine politische Färbung umgehen, sagte Andrés Manuel López Obrador am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. „Das ist ein Anliegen der humanitären Hilfe, das sich nicht mit politischen oder ideologischen Haltungen vermischen sollte.“

Venezuela solle sich an die Vereinten Nationen wenden, damit die Hilfsgüter das venezolanische Volk erreichen könnten, sagte der Linkspolitiker. Seit gut einer Woche stehen an der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela Laster mit Lebensmitteln, Medikamenten und Hygiene-Artikeln. Das venezolanische Militär lässt diese auf Geheiß von Staatschef Nicolás Maduro nicht passieren.

Der selbsternannte Interimspräsident Juan Guaidó hat das Militär aufgefordert, die Hilfsgüter ins Land zu lassen. Mexiko hat sich bisher nicht wie andere lateinamerikanische Staaten hinter Guaidó gestellt, sondern gemeinsam mit Uruguay einen Friedensdialog für Venezuela vorgeschlagen.




Kommentieren