Letztes Update am Mi, 13.02.2019 19:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Formel 1: Racing Point präsentierte in Toronto neuen Boliden



Toronto (APA/AFP) - Als drittes Formel-1-Team hat am Mittwoch Racing Point im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung in Toronto seinen Boliden für die Saison 2019 vorgestellt. Die rosafarbene Lackierung des Vorgänger-Rennstalls Force India wurde beibehalten, hinzu kam ein Hauch von Blau für den neuen Titelsponsor.

Das Team war nach einem Bankrott Mitte 2018 von einem Konsortium des kanadischen Milliardärs Lawrence Stroll, Vater von Lance, einem der beiden Piloten, gekauft worden. Der RP-19 wird weiterhin von einem Mercedes-Motor angetrieben und wird weiterhin vom Rosa der österreichischen Firma BWT-Wasseraufbereitung dominiert. Blau, auf der Vorder- und Rückseite des Autos, ist die Farbe der in Kenia beheimateten Plattform SportPesa Sportsbook, die angeblich 15 Millionen US-Dollar für den Titel des Sponsors bezahlt hat.

„Racing Point muss näher an den Top 3 sein“, forderte Racing Point-Chef Otmar Szafnauer. Zwar sei der finanzielle Druck der vergangenen Saison dank des neuen Eigentümers aufgehoben worden, aber: „Jetzt haben wir einen anderen Druck, nämlich uns auf ein besseres Niveau als bisher zu steigern.“ Das Team wird weiterhin in Silverstone (GBR) stationiert bleiben und seine britische Lizenz behalten. Die Piloten sind der Mexikaner Sergio Perez und der Milliardärssohn Lance Stroll.




Kommentieren