Letztes Update am Do, 14.02.2019 12:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„wortwiege“ übersiedelt mit Theaterkonzept nach Wiener Neustadt



Wiener Neustadt/Reichenau (APA) - Das „wortwiege“-Konzept unter künstlerischer Leitung von Anna Maria Krassnigg übersiedelt nach Wiener Neustadt. In den Kasematten wird mit Unterstützung der Stadt und des Landes Niederösterreich ab Frühjahr 2020 Autorentheater präsentiert. Am Thalhof in Reichenau an der Rax werde das Festival nach vier Jahren vorerst nicht mehr tätig sein, wurde am Donnerstag in einer Aussendung mitgeteilt.

Das Programm soll heuer im Herbst im Anschluss an die Landesausstellung vorgestellt werden. Das mehrjährig angelegte Konzept bringe erneut Bühnenstoffe, welche eine spannende Verbindung zwischen klassischem Ruf und zeitgenössischem Echo eingehen: „Wir haben in den vergangenen Jahren für ein Jahrhunderte altes Baujuwel in den Bergen augenfällige programmatische Verbindungen hergestellt, etwa zwischen Fjodor M. Dostojewskij, Marie von Ebner-Eschenbach, Elfriede Jelinek, Mario Wurmitzer oder Theodora Bauer. Der neue Raum und die nächst größere Aufgabe sind die historischen Kasematten in Wiener Neustadt. In konsequenter Nachfolge der Konzepte Salon5 Wien und Thalhof wortwiege entsteht mit kasemattensäle.neustadt ein Erlebnis für alle Sinne, das eine einzigartige Verbindung von Theater, Film, Musik und Bildtableaus eingeht und die lebendige Kommunikation mit dem Publikum sucht“, sagte Krassnigg.




Kommentieren