Letztes Update am Do, 14.02.2019 13:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Bayern will vor Augsburg-Spiel Druck auf Dortmund erhöhen



München (APA) - Der Plan des FC Bayern für die kurze Dienstreise in die 80 Kilometer entfernte Augsburger Fußballarena ist klar. Es geht für die Münchner am Freitag zum Auftakt der 22. Runde vor allem darum, im Titelkampf den Druck auf den heftig ins Wanken geratenen Spitzenreiter Borussia Dortmund weiter zu erhöhen.

Außerdem will der Titelverteidiger mit David Alaba richtig Schwung holen für den Champions-League-Schlager gegen Liverpool. „Wenn wir in Augsburg gewinnen, können wir mit breiter Brust ins Spiel gegen Liverpool gehen“, sagte DFB-Nationalspieler Serge Gnabry.

Auch Trainer Niko Kovac weiß um die Bedeutung der Generalprobe für den Auftritt am Dienstag an der Anfield Road. „Das Spiel in Augsburg ist sehr wichtig für die Atmosphäre auch in Liverpool. Es gibt uns die Richtung vor“, erklärte Kovac. „Jeder Einzelne weiß, dass wir wenigstens für kurze Zeit bis auf zwei Punkte an Dortmund rankommen können. Und das ist unser Ziel.“ Der seit vier Pflichtspielen sieglose BVB gastiert erst am Montag beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg.

Davor steht beim FC Bayern vor allem Kapitän Neuer im Mittelpunkt. Drei Spiele pausierte der 32-Jährige wegen einer nicht näher definierten Daumenblessur. Nun absolvierte Neuer wieder Tormanntraining. „Stand jetzt sieht es sehr gut aus“, berichtete Kovac. Weltklassespieler müssten „ein bisschen mehr Schmerzen ertragen“, bemerkte der Coach vielsagend. Neuer könne das. „Der Athlet hat immer wieder das letzte Wort“, sagte Kovac zur Aufstellung Neuers in Augsburg.

Die Gastgeber haben als Tabellen-15. mit vielen Ausfällen zu kämpfen, die Österreicher Michael Gregoritsch, Kevin Danso und Georg Teigl sind allerdings einsatzbereit. „Wir werden eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz bringen“, versicherte Augsburg-Trainer Manuel Baum.

Programm 22. Runde deutsche Bundesliga:

Freitag (20.30 Uhr): Augsburg (Gregoritsch, Danso, Teigl) - Bayern (Alaba)

Samstag (15.30 Uhr): Schalke (Burgstaller, Langer, ohne Schöpf/verletzt) - Freiburg (Lienhart), Hoffenheim (Posch, Baumgartner, ohne Grillitsch/gesperrt) - Hannover (Wimmer, Sahin-Radlinger), Stuttgart - Leipzig (Sabitzer, Ilsanker, ohne Laimer/gesperrt), Wolfsburg (Pervan) - Mainz (Onisiwo, ohne Mwene/verletzt); 18.30 Uhr: Hertha (Lazaro) - Bremen (Friedl, ohne Harnik/verletzt)

Sonntag (15.30 Uhr): Frankfurt (Hinteregger, Trainer Hütter) - Mönchengladbach; 18.00 Uhr: Leverkusen (Baumgartlinger, Dragovic, Özcan) - Düsseldorf (Suttner, ohne Stöger/gesperrt)

Montag (20.30 Uhr): Nürnberg (Margreitter, Jäger) - Dortmund




Kommentieren