Letztes Update am So, 10.03.2019 08:59

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grazer Polizei sucht Zeugen nach illegalem „Beschleunigungsduell“



Graz (APA) - Die Grazer Polizei sucht Zeugen eines illegalen Beschleunigungsduells zwischen einem Pkw-Lenker und einem Motorradfahrer, bei dem am Samstagvormittag der Biker (38) verletzt worden war. Die beiden „Verkehrsteilnehmer“ hatten sich auf der Kärntnerstraße stadtauswärts ein Rennen geliefert. Der Biker stürzte und wurde ins Spital gebracht, wie die Landespolizeidirektion am Wochenende mitteilte.

Der 38-jährige Motorradlenker aus Graz und der 48-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung waren gegen 9.30 Uhr im Kreuzungsbereich Kärntnerstraße-Wetzelsdorfer Straße als erste Fahrzeuge an der dortigen Ampel zum Stehen gekommen. Dabei hatten sie sich auf das Duell verständigt. Als die Ampel auf Grün sprang, beschleunigten beide. Nach etwa 400 Metern kam der Biker vermutlich aufgrund der regennassen Fahrbahn und der überhöhten Geschwindigkeit zu Sturz.

Der 38-Jährige blieb verletzt auf dem Gehsteig liegen. Zeugen des Vorfalls verständigten sofort die Einsatzkräfte. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Aufgrund der unterschiedlichen Angaben der Beteiligten sucht die Polizei nun nach Zeugen des Verkehrsunfalls. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang werden an die Verkehrsinspektion Graz 1 unter der Telefonnummer 059133 65 4110 erbeten.




Kommentieren