Letztes Update am So, 10.03.2019 09:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


2018 mehr als 40.000 Tonnen Heumilchprodukte in Österreich abgesetzt



Wien/Alpbach (APA) - Die 8.000 ARGE Heumilch-Bauern und 60 Verarbeiter haben im Vorjahr in Österreich mehr als 40.000 Tonnen ihrer Produkte abgesetzt. Damit hat sich der Absatz seit 2009 um 125 Prozent erhöht. Auf dem gesamten Milchmarkt sank der Absatz im Vergleichszeitraum um 5 Prozent, teilte die ARGE am Wochenende aus Anlass ihres 15-jährigen Bestehens mit, das in Alpbach in Tirol gefeiert wurde.

Im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel sind mehr als 600 Heumilchprodukte erhältlich. Rund 60 Prozent aller Heumilchprodukte werden exportiert. Der Heumilchzuschlag für die Bauern hat sich seit dem Start einer umfassenden Vermarktungsoffensive vor zehn Jahren auf 5 bis 7 Cent pro Kilogramm mehr als verfünffacht.

Die Heumilch ist das einzige Produkt aus Österreich, das das EU-Gütesiegel g.t.S. - garantiert traditionelle Spezialität trägt. „Die jährlich 500 Millionen Kilogramm Heumilch sind zu 100 Prozent in der Vermarktung“, so die ARGE. Der Mehrwert für die Heumilchbauern liege bei mehr als 25 Millionen Euro pro Jahr. „Unser Ziel ist es, diesen Wert auf diesem hohen Niveau zu halten“, sagte Karl Neuhofer, Obmann der ARGE Heumilch.




Kommentieren