Letztes Update am So, 10.03.2019 14:49

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flugzeugabsturz in Äthiopien - Drei Ärzte aus OÖ unter Toten



Addis Abeba/Linz (APA/dpa/afp/reu) - Unter den Opfern des Flugzeugabsturzes in Äthiopien dürften sich drei Ärzte aus Oberösterreich befinden. Wie Biniam Addisu, der Country Manager von Ethiopian Airlines Austria, am Sonntagnachmittag der APA bestätigte, hatten sich drei Österreicher an Bord der abgestürzten Boeing 737-800MAX befunden. „Die Familien wurden bereits verständigt“, teilte Addisu mit.

Wie Peter Guschelbauer, der Sprecher des Außenministeriums, gegenüber der APA präzisierte, hatte ein dreiköpfiges Ärzteteam aus Österreich den Flug angetreten, der von Addis Abeba nach Nairobi gehen sollte. Im Anschluss wollten die drei an Linzer Spitälern tätigen Fachärzte - laut Guschelbauer zwischen 30 und 40 Jahre alt - aus beruflichen Gründen nach Sansibar weiterreisen.




Kommentieren