Letztes Update am So, 10.03.2019 15:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Melania Trump hielt Australiens Außenministerin für Politiker-Gattin



Sydney/Washington (APA/AFP) - Australiens frühere Außenministerin Julie Bishop ist Opfer einer Verwechslung geworden: Die First Lady der USA, Melania Trump, habe sie für die Lebensgefährtin eines Politikers gehalten und zu einem „Ladies‘ Lunch“ für Begleiterinnen eingeladen, sagte Bishop laut einem Bericht des Senders ABC am Samstag. Zu der Verwechslung kam es demnach bei einem Treffen in den USA im Jahr 2017.

Bishop war von 2013 bis 2018 die erste Frau an der Spitze des australischen Außenministeriums. Sie engagiert sich seit langem für mehr Frauen in politischen Spitzenpositionen. Die Begegnung mit Melania Trump fand am Rande einer UN-Veranstaltung in New York statt, sagte Bishop. Als US-Präsident Donald Trump ihren Lebensgefährten David Patton in ein Gespräch verwickelte, habe Melania Trump sie gefragt: „Julie, kommen Sie morgen zu meinem Ladies‘ Lunch?“

Bishop erzählte, sie habe entgegnet, ihr Lebensgefährte werde zu dem Mittagessen für mitreisende Partner kommen. Die First Lady habe darüber länger nachgedacht, bis Trump ihr erklärt habe, dass Bishop die Außenministerin sei.

Seit der Abwahl von Premierminister Malcolm Turnbull im vergangenen Jahr hat sich Bishop wiederholt kritisch zum Umgang mit hochrangigen Politikerinnen geäußert. Bei dem Termin in Adelaide sagte sie auch, es habe sich „nicht völlig normal“ angefühlt, die einzige Frau im 2013 gebildeten australischen Regierungskabinett zu sein.




Kommentieren