Letztes Update am So, 10.03.2019 17:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kurden kündigen finalen Angriff auf letzte IS-Bastion in Syrien an



Damaskus (APA/dpa) - Im Osten Syriens steht der finale Angriff auf die letzte Bastion der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) nach Angaben eines kurdischen Sprechers unmittelbar bevor. Es sei nicht damit zu rechnen, dass sich die in dem Ort Baghouz verbliebenen IS-Kämpfer ergeben, erklärte der Sprecher der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), Mustafa Bali, am Sonntag. Die Frist für den IS sei abgelaufen.

Die SDF-Truppen hätten deswegen nun den Einsatzbefehl erhalten, so Bali. Die letzten IS-Kämpfer sind in dem Ort an der irakischen Grenze in einem Zeltlager auf engstem Raum eingeschlossen. Die SDF hatten die Angriffe zuletzt eingestellt, damit Zivilisten Baghouz verlassen können. Bali zufolge flüchteten Zehntausende aus dem Ort. Auch Tausende Terroristen hätten sich ergeben, erklärte er.

Der IS hat sein früheres Herrschaftsgebiet in Syrien und im Irak fast vollständig verloren. Zellen der Jihadisten sind aber in beiden Ländern weiter aktiv. Die von Kurden angeführten SDF werden bei ihrem Angriff von der internationalen Anti-IS-Koalition unterstützt.




Kommentieren