Letztes Update am Mo, 11.03.2019 11:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


UNEP-Konferenz in Nairobi begann überschattet von Flugzeugabsturz



Nairobi/Addis Abeba/Linz (APA/AFP) - Überschattet von dem Absturz eines Passagierflugzeugs in Äthiopien hat in Nairobi am Montag eine Konferenz des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) begonnen. In der Maschine hatten 22 UNO-Mitarbeiter gesessen, von denen viele auf dem Weg zu dem Treffen in der kenianischen Hauptstadt waren. Die Konferenz begann am Montag mit einer Schweigeminute.

Am UNEP-Gebäude wehte die UNO-Flagge auf Halbmast, die Flaggen aller UNO-Mitgliedstaaten wurden abgenommen. Die Exekutivdirektorin des UNO-Programms für menschliche Siedlungen (UN-Habitat), Maimunah Sharif, sprach bei der Eröffnung der Konferenz von einer „Tragödie“. „Wir werden weder diese Tragödie vergessen noch die Verstorbenen“, sagte Sharif vor den Delegierten. „Lasst uns darüber nachdenken, dass unsere Kollegen bereit waren zu reisen und weit weg von ihrem Zuhause und ihren Angehörigen zu arbeiten, um die Welt zu einem besseren Ort zum Leben zu machen.“

Die Ethiopian-Airlines-Maschine war Sonntagfrüh kurz nach dem Start von Addis Abeba Richtung Nairobi abgestürzt. Alle 157 Insassen kamen ums Leben. Auch ein seit vielen Jahren in Kärnten tätiger deutscher Pfarrer, der bei der UNEP-Konferenz sprechen sollte, und drei Ärzte aus Österreich auf dem Weg nach Sansibar starben. Die verunglückten UNO-Mitarbeiter hatten unter anderem für das Welternährungsprogramm (WFP), das UNO-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) und die Internationale Organisation für Migration (IOM) gearbeitet. In Nairobi hat nicht nur die UNEP ihren Sitz. Auch viele andere UNO-Organisationen haben dort Regionalbüros.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA201 2019-03-11/11:28




Kommentieren