Letztes Update am Mo, 11.03.2019 12:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt am Vormittag kaum bewegt



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich am späten Montagvormittag kaum bewegt gezeigt. Leichte Kurszugewinne unter den beobachteten Referenzanleihen waren bei der zehnjährigen und der fünfjährigen zu sehen. Der Euro-Bund-Future stieg ebenfalls leicht.

Konjunkturdaten aus Deutschland bewegten den Markt kaum. Unter dem Strich fielen die Zahlen durchwachsen aus. Das verarbeitende Gewerbe fuhr seine Produktion im Jänner zurück, allerdings entwickelte sich die Produktion im Dezember besser als bisher bekannt. Die deutschen Ausfuhren stagnierten zum Jahresstart, jedoch nach einem robusten Vormonat.

Dass hierzulande das Wifo die Stimmung unter den Industriebetrieben als stabilisiert ansieht, blieb vom Markt ebenfalls wenig beachtet. Optimistische und pessimistische Bewertungen würden sich nun nahezu die Waage halten, schreibt das Wiener Wirtschaftsforschungsinstitut in einer Aussendung. Unter den Dienstleistern sei die Stimmung „noch relativ optimistisch“.

Im weiteren Verlauf dürften Einzelhandelsumsätze aus den USA in den Vordergrund rücken. Nach dem starken Minus der Umsätze im Dezember, gilt der Veröffentlichung heute besonderes Interesse, schreiben Analysten der Helaba Research. Auch im weiteren Wochenverlauf dürften den Analysten zufolge US-Daten das Marktgeschehen beeinflussen, und hier vor allem die anstehenden Zahlen zu den Verbraucherpreisen.

Heute um 11.30 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 164,55 um 16 Ticks über dem letzten Settlement von 164,39. Das bisherige Tageshoch lag bei 164,62, das Tagestief bei 164,32. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 30 Basispunkte. Der Handel verläuft bei durchschnittlichem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 163.720 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,15 (zuletzt: 1,15) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,37 (0,38) Prozent, die fünfjährige mit -0,14 (-0,13) Prozent und die zweijährige lag bei -0,49 (-0,49) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 45 (zuletzt: 45) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 42 (43) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 31 (31) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 10 (10) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 108,26 108,55 1,15 45 107,9 Bund 28/01 10 0,75 101,26 101,31 0,37 42 104,28 Bund 23/03 5 0,00 110,05 110,22 -0,14 31 101,23 Bund 20/01 2 3,90 110,09 110,14 -0,49 10 105,95 ~




Kommentieren