Letztes Update am Mo, 11.03.2019 12:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sturm - In Polen rund 400.000 Haushalte ohne Strom



Warschau (APA/dpa) - Heftiger Wind hat in ganz Polen zu Stromausfällen geführt und zahlreiche Sturmschäden verursacht. Fast 400.000 Haushalte waren nach Unwettern am Wochenende ohne Strom, bilanzierte das Sicherheitszentrum der Regierung (RCB) am Montag. Rund 700 Häuser wurden beschädigt, die Feuerwehr rückte zu 3.000 Einsätzen aus, um umgefallene Bäume zu beseitigen und abgerissene bzw. beschädigte Dächer zu sichern.

Mindestens fünf Menschen wurden nach Angaben von Einsatzkräften während des Sturms verletzt, darunter zwei Feuerwehrmänner. Ihr Wagen wurde nach Angaben der Feuerwehr von einem umfallenden Baum getroffen. Die Männer kamen ins Krankenhaus. Die Unwetter störten vielerorts auch den Bahnverkehr. Passagiere mussten nach Angaben der polnischen Bahn mit Ausfällen und Verspätungen rechnen.

Nach Angaben der Meteorologieinstituts hatte der Wind stellenweise mehr als 130 Kilometer pro Stunde erreicht. Auch am Montag wurden Böen von bis zu 115 Kilometer pro Stunde vorhergesagt.




Kommentieren