Letztes Update am Mo, 11.03.2019 15:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nachrichten leicht verständlich (in den Sprachstufen B1 und A2)



3 Ärzte aus Österreich starben bei Flugzeugabsturz in Äthiopien

Addis Abeba - Am Sonntag sind bei einem Flugzeugabsturz im afrikanischen Land Äthiopien 157 Menschen gestorben. Unter den Toten waren auch 3 junge Ärzte aus Österreich. Die Ärzte waren beruflich unterwegs zur Insel Sansibar. Insgesamt sind Menschen aus über 35 Ländern gestorben. Der Pilot des Flugzeugs hatte gleich nach dem Start Probleme gemeldet. Jetzt muss geklärt werden, warum das Flugzeug abgestürzt ist, obwohl es noch ganz neu war.

3 Österreicher starben bei einem Flugzeugabsturz in Äthiopien

Addis Abeba - Im Land Äthiopien in Afrika ist am Sonntag ein Flugzeug abgestürzt. Dabei starben 3 Ärzte aus Österreich. Insgesamt starben 157 Menschen bei dem Absturz von dem Flugzeug. Gleich nach dem Start gab es Probleme mit dem Flugzeug. Das hatte der Pilot gemeldet. Jetzt muss geklärt werden, warum das Flugzeug abgestürzt ist. Es war nämlich noch ganz neu.

Die ÖVP ist der große Sieger bei den Gemeinde-Wahlen in Salzburg

Salzburg - Die Salzburger haben am Sonntag die Vertreter von den Gemeinden gewählt. Die Partei ÖVP gewann in 103 der 119 Salzburger Gemeinden. Die Partei SPÖ bekam in 13 Gemeinden die Mehrheit. Insgesamt verlor die SPÖ aber sehr viele Stimmen. Die größte Niederlage gab es für die SPÖ in der Stadt Salzburg. Dort wurde die ÖVP zum ersten Mal seit dem Ende des 2. Weltkriegs die stärkste Partei. Die Partei FPÖ schaffte es in keiner Gemeinde auf den 1. Platz.

In Salzburg wurden die Vertreter von den Gemeinden gewählt

Salzburg - Die Menschen in Salzburg haben am Sonntag die Vertreter von den Gemeinden gewählt. Die Partei ÖVP ist der große Gewinner. In 103 von 119 Salzburger Gemeinden bekam die ÖVP am meisten Stimmen. Die Partei SPÖ gewann nur in 13 Gemeinden. Die SPÖ bekam viel weniger Stimmen als noch bei der letzten Wahl. Die größte Niederlage gab es für die SPÖ in der Stadt Salzburg. Dort gewann zum ersten Mal seit über 70 Jahren die ÖVP. Die Partei FPÖ schaffte es in keiner Gemeinde auf den 1. Platz.

Ein Sturm verursachte in Österreich schwere Schäden

St. Pölten - In der Nacht auf Montag hat es in Österreich einen starken Sturm gegeben. Der Sturm mit dem Namen Eberhard richtete einen großen Schaden an. Bäume stürzten auf Straßen, Häuser und Autos. Viele Straßen mussten komplett gesperrt werden. Hunderte Feuerwehrleute waren im Einsatz. In Oberösterreich warf der Sturm einen mit einem Schwimmbecken beladenen Auto-Anhänger um. Die Feuerwehr brauchte 4 Stunden, um den Anhänger wieder aufzustellen und das Schwimmbecken wegzubringen.

In Österreich richtete ein Sturm schwere Schäden an

St. Pölten - In Österreich hat es in der Nacht einen starken Sturm gegeben. Der Sturm machte viel kaputt. Er riss viele Bäume heraus. Die Bäume fielen auf Straßen, Häuser und Autos. Viele Straßen wurden gesperrt. Hunderte Feuerwehrleute in ganz Österreich waren im Einsatz. In Oberösterreich blies der Sturm den Anhänger von einem Auto um. Auf dem Anhänger war ein Schwimmbecken. Die Feuerwehr brauchte 4 Stunden, um den Anhänger wieder aufzustellen.

Eine Japanerin ist der älteste Mensch der Welt

Tokio - Eine 116 Jahre alte Frau in Japan ist der älteste noch lebende Mensch der Welt. Damit hat sie es in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Die Frau heißt Kane Tanaka und lebt in einem Seniorenheim. Sie steht auch heute noch jeden Tag um 6 Uhr in der Früh auf und geht um 21 Uhr schlafen. Sie interessiert sich noch immer für Mathematik und spielt gerne das Brett-Spiel Othello.

Erklärung: Guinness-Buch der Rekorde

Das Guinness-Buch der Rekorde ist ein berühmtes Buch über Rekorde. Darin steht zum Beispiel, wie viel Kilo der stärkste Mann der Welt heben konnte. Oder wie alt der älteste Mensch der Welt wurde.

Eine Frau in Japan ist der älteste Mensch auf der Welt

Tokio - Im Land Japan in Asien lebt eine 116 Jahre alte Frau. Diese Frau ist der älteste Mensch, der auf der Welt lebt. Die Frau lebt in einem Heim für Senioren. Sie steht jeden Tag um 6 Uhr in der Früh auf. Um 9 Uhr am Abend geht sie schlafen. Die alte Frau interessiert sich noch immer für Mathematik. Und sie spielt gerne ein Spiel mit dem Namen Othello.

+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++




Kommentieren