Letztes Update am Mo, 11.03.2019 15:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Schüler aus Wien am Semmering bei Ski-Unfall verletzt



Spital am Semmering/Semmering/Wien (APA) - Bei einem Skiunfall am Semmering im steirisch-niederösterreichischen Grenzgebiet sind am Montag drei Kinder einer Wiener Schülergruppe teils schwer verletzt worden. Einer der drei, ein Zwölfjähriger, war auf der vereisten Piste gestürzt und gegen seine beiden 13-jährigen Mitschüler gerutscht. Danach konnten sich alle drei nicht auf der Piste halten und schlitterten rund 100 Meter talwärts.

Der Unfall passierte laut Landespolizeidirektion Steiermark gegen 10.00 Uhr im Bereich der Westabfahrt vom Zauberberg. Der Zwölfjährige war der letzte der Gruppe samt Begleitperson und stürzte. Er rammte seine beiden Mitschüler und alle drei rutschten ins Tal. Dabei erlitt einer Abschürfungen an den Händen und im Gesicht. Er wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Wiener Neustadt gebracht. Der Zwölfjährige erlitt Rippenverletzungen und wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 16 ebenfalls ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen. Der zweite 13-Jährige war bewusstlos und kam mit dem Rettungshubschrauber in das SMZ-Ost.




Kommentieren