Letztes Update am Mo, 11.03.2019 16:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Albright: NATO sollte Tür für neue Mitglieder offen halten



Prag (APA/dpa) - Die NATO sollte nach Ansicht der früheren US-Außenministerin Madeleine Albright für neue Mitglieder offen bleiben. Es sei nicht sinnvoll, zu erklären, dass die Türen geschlossen seien, sagte die 81-Jährige am Montag der Agentur CTK in Prag. Länder wie die Ukraine und Georgien könnten indes erst dann beitreten, wenn sie dafür bereit seien, betonte die Politikerin der US-Demokraten.

Albright ist in Prag, um an den Feierlichkeiten zur 20-jährigen NATO-Mitgliedschaft Tschechiens, Polens und Ungarn teilzunehmen. Der Beitritt zum 12. März 1999 fiel in ihre Amtszeit als US-Chefdiplomatin. Dieser Schritt sei sehr wichtig gewesen, betonte Albright. Denn die NATO stehe nicht nur für das gemeinsame Ziel von zwei Prozent Militärausgaben, sondern auch für „hundert Prozent Demokratie“.

Albright war von 1997 bis 2001 Außenministerin der USA. Ihre Familie stammte ursprünglich aus Prag und floh zweimal außer Landes - 1939 vor der deutschen Wehrmacht nach Großbritannien und 1948 nach der kommunistischen Machtübernahme in der damaligen Tschechoslowakei in die USA.

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA411 2019-03-11/15:58




Kommentieren