Letztes Update am Mo, 11.03.2019 18:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt etwas höher



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Montag mit freundlicher Tendenz geschlossen. Der FT-SE-100 Index ging um 26,31 Einheiten oder 0,37 Prozent höher bei 7.130,62 Punkten aus dem Handel. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 67 Gewinner und 34 Verlierer gegenüber.

In einem einheitlich freundlichen europäischen Umfeld konnte auch der Londoner Aktienmarkt Zugewinne verbuchen. Positive Aussagen seitens der USA und China zum Fortgang der Gespräche im Handelskonflikt stützten ebenso wie eine fester tendierende Wall Street.

Ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May hat am Montag Spekulationen über eine Änderung der Brexit-Abstimmungspläne für das britische Unterhaus widersprochen. Am Dienstag werde wie vorgesehen über Mays Austrittsvertrag mit der EU abgestimmt. Zudem stehe die Premierministerin nach wie vor zum bisherigen Fahrplan, der insgesamt bis zu drei Abstimmungen vorsieht.

Die beiden britischen Banken OneSavings und Charter Court Financial Services steuern auf einen Zusammenschluss zu. Ziel der Fusionsgespräche sei es, einen führenden Hypothekenfinanzierer zu schaffen, teilten die beiden Finanzinstitute mit. Die Aktien beider Unternehmen konnten Kursaufschläge von jeweils rund elf Prozent vorweisen.

Vorgesehen ist ein reiner Aktientausch, die Charter-Court-Aktionäre sollen 0,8253 neue OneSavings-Papiere für eine Charter-Court-Aktie erhalten. Die OneSavings-Aktionäre würden rund 55 Prozent an der fusionierten Bank halten.

Unter den Einzelwerten im FTSE-100 büßten Persimmon um 2,7 Prozent ein. TUI schwächten sich um 1,65 Prozent ab und Admiral Group wiesen einen Abschlag in Höhe von 1,87 Prozent aus.

Klar fester tendierten hingegen NMC Health mit plus 3,7 Prozent. Paddy Power Betfair gewannen um 3,2 Prozent und Standard Life Aberdeen verbesserten sich um 2,6 Prozent.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA479 2019-03-11/18:13




Kommentieren