Letztes Update am Mo, 11.03.2019 18:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zürcher Börse schließt fester - SMI plus 0,79%



Zürich (APA/dpa-AFX) - Der Schweizer Aktienmarkt ist mit Aufschlägen in die neue Handelswoche gestartet. Der Swiss Market Index (SMI) schloss 0,79 Prozent höher bei 9.341,35 Punkten. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) stieg um 0,98 Prozent auf 1.440,14 Zähler und der breite Swiss Performance Index (SPI) gewann 0,78 Prozent auf 11.059,13 Stellen.

Der SMI konnte sich von einem kleinen Durchhänger am Morgen klar erholen und baute dann die Gewinne bis zum Schluss weiter aus. Positive Aussagen zu den Handelsgesprächen sowohl vonseiten eines chinesischen Ministers als auch aus US-Regierungskreisen stützten die Stimmung. Händler sprachen zudem von einer Gegenbewegung nach den Verlusten der Vorwoche. Manche Kurse erschienen Schnäppchenjägern wieder etwas günstiger. Eine festere Wall Street sorgte im späten Handel nochmals für Rückenwind.

Bei den Blue Chips gewannen S (+3,2 Prozent) am deutlichsten hinzu und auch Temenos (+2,2 Prozent) verbesserten sich nach einem Auftrag spürbar. Zykliker wie LafargeHolcim (+3,0 Prozent), Adecco (+1,8 Prozent) oder Dufry (+1,3 Prozent) waren stärker gefragt.

Die Anteilscheine der Großbanken UBS (+1,8 Prozent) und Credit Suisse (+1,9 Prozent) setzten zu einer Erholung an. In der Branche sorgten Deutsche Bank und Commerzbank für Spekulationen, nachdem der deutsche Finanzminister „Beratungen über die Situation“ zwischen den Instituten bestätigt hatte.

Mit Vifor Pharma (+2,4 Prozent) und Lonza (+2,0 Prozent) waren zwei Vertreter aus der Gesundheitsbranche in der Spitzengruppe zu finden. Mit gehörigem Abstand folgten die Schwergewichte Novartis (+1,1 Prozent) und Roche (+0,5 Prozent). Der Pharmakonzern Roche hat mit zwei Zulassungen in den USA einen wichtigen Schritt in Richtung personalisierte Medizin gemacht. Dagegen schlossen Nestlé (+0,2 Prozent) nur leicht fester.

~ ISIN CH0009980894 ~ APA485 2019-03-11/18:24




Kommentieren