Letztes Update am Mo, 11.03.2019 20:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grünes Licht in Paris für Parlamentsabkommen mit Deutschland



Paris/Berlin (APA/dpa) - Die französische Nationalversammlung hat grünes Licht gegeben für das neue deutsch-französische Parlamentsabkommen. Es soll damit eine Parlamentarische Versammlung mit zusammen 100 Abgeordneten aus beiden Ländern geschaffen werden. Das Gremium kann zwar keine bindenden Beschlüsse fassen, aber nach früheren Aussagen von Beteiligten eine politische Dynamik erzeugen.

Der Präsident der französischen Nationalversammlung, Richard Ferrand, teilte am Montag via Twitter mit, die Parlamentarische Versammlung sei Ausdruck des Willens, die deutsch-französische Zusammenarbeit zu vertiefen. Der französischen Nachrichtenagentur AFP sagte Ferrand, dass die erste Sitzung dieses neuen Gremiums am 25. März in Paris geplant sei.

Erst Ende Jänner hatten die deutsche Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Staatschef Emmanuel Macron in Aachen den erneuerten deutsch-französischen Freundschaftsvertrag unterzeichnet.




Kommentieren